Kauflust

21 Nov

Ich muss sagen, ich bin gerade von anderen Eltern genervt. Anderen Eltern, die meinen, ihren Kindern jeden Wunsch oder Nicht-Wunsch erfüllen zu müssen und alles kaufen zu müssen, sei es altersadäquat oder nicht.
Natürlich sagt ein Kind zu nichts nein.

Ich komme mir in letzter Zeit allerdings vor, als würde ich zu allem nein sagen.

Ich mag nicht immer der Spielverderber sein. Aber ein Handy zum 6. Geburtstag? Ein Nintendo DS, wenn man gerade mal vier Jahre alt ist?
Da mag ich nicht mitmachen, und das nicht aus finanziellen Gründen.

Und selbst wenn ich als Mutter der Spielverderber bin – warum ist es das Christkind auch?

(Wobei ich sagen muss, noch hat meine Tochter diese Wünsche nicht. Aber es wird nicht mehr lange dauern, schätze ich.)

Werbung

5 Antworten zu “Kauflust”

  1. Kassiopeia 22. November 2010 um 13:54 #

    Ich seh das wie du. Und hier wird sich so was in der Art überhaupt nicht gewünscht. Soviel zu „kommt noch“. Ich hab das Gefühl, meine wissen noch gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt 🙂 Also Handys natürlich schon, aber für Kinder? Niemals!

    • 3 ist das neue 2 22. November 2010 um 15:18 #

      Ich dachte ja, dass diese Handydebatte erst in ein paar Jahren kommen wird. (Aber das dachte ich auch von der Schmink-/ Schuhe mit Absatz-/ Ohringstechen-/ Teenagerserienanschauendürfen-Debatte auch. Der Dank gebührt hier übrigens den gleichen Eltern.)
      Wenigstens bis sie 10 ist, hätte ich gerne ein Kind, keine kleine Erwachsene. Oder ist das Wunschdenken? Haben sich die Zeiten soo geändert?

      • Kassiopeia 22. November 2010 um 20:00 #

        Nein, nicht. Einfach die Linie weiter fahren! Alles wird gut! 🙂

  2. dusi 22. November 2010 um 21:11 #

    wow schweres thema. ich persoenlich bin ja gegen solche dinge fuer kleine kinder. ich weiss bloss nicht wie man rausfindet ib die eigene haltung der aktuellen realitaet entspricht. aber vielleicht merkt man das als eltern von alleine. stelle ich mir schwierig vor….

    dusi, mit (nur)3 tv sendern aufgewachsen und soooo froh darueber heute…

  3. steffi 13. Dezember 2010 um 12:35 #

    oh ja – hier auch ganz großes thema…. bei uns gsd nicht, aber in der nachbarschaft. da werden die kinder wie erwachsene, behandelt und wenn für meine tochter immer noch gilt: wenn die großen reden, dann bin ich mal kurz ruhig und warte eine pause ab (es sei denn sie blutet oder muss mal gaaaaaaaaaanz dringend), so geben diese kinder gerne die antworten für ihre eltern ab. das find ich ja mal schrecklich. meine tochter hat ein spiel für den ds zum 7ten geburtstag bekommen und ab und zu darf sie das mit meinem ds spielen. ihr reicht das so, die nachbarn haben in 2 jahren bereits den dritten (aufpassen muss man auf die teile ja nicht). natürlich jedes kind……. find ich schlimm und dazu passend:

    ich wünsche mir….

    ich wünsche mir in diesem jahr mal weihnacht‘ wie es früher war.
    kein hetzen zur bescherung hin, kein schenken ohne herz und sinn.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: