Na hör mal

16 Mai

Ich bin noch das Ergebnis vom Hörtest schuldig:
Alles ist in Ordung!

Vielleicht waren die Ohren wirklich nur verstopft. Zwischen den beiden Arztterminen haben wir, das hat die Ärztin vorgeschlagen, die Ohren beim Baden unter Wasser gelassen.
Schon vor dem Test hatten wir immer öfters das Gefühl, dass er etwas hört – und das hat sie dann bestätigt.

Werbung

5 Antworten zu “Na hör mal”

  1. dusi 16. Mai 2011 um 10:17 #

    na endlich!

    gratuliere…

  2. bauchundnase 16. Mai 2011 um 11:10 #

    Super! Danke für die Info!
    Aber erklär mir mal bitte das „Ohren unter Wasser lassen“? Ich mache das gern mit den Kindern beim Baden, quasi back to the water. Und das war bei dir gut? (Wenn ja, dann mache ich das öfters, bzw. mache den Eltern Mut es zu tun.)
    LG

    • 3 ist das neue 2 16. Mai 2011 um 21:18 #

      Ich meinte, beim Liegen in der Wanne den Kopf soweit unter Wasser lassen, dass die Ohren eingetaucht sind. Das Gesicht ist schon über Wasser, falls du das meintest.
      Das hat ihn nicht gestört.

      • bauchundnase 16. Mai 2011 um 21:27 #

        Nein, ich habe dich schon ganz richtig verstanden.
        Gut … das merk ich mir!

  3. frauniepi 16. Mai 2011 um 18:03 #

    ach, na fein. ich freu mich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: