Und heute?

23 Nov

Noch immer ein angenehmes Gefühl.

Heute war vielleicht nicht mehr durchgehend ausschließlich gut, denn heute war ich ein paar Stunden alleine und da beginnt man schon mal nachzudenken. Auch wenn man, dank Baby, ständig beschäftigt ist. Da füttert man und merkt, man ist mit den Gedanken schon wieder ganz wo anders und will Probleme lösen, die noch gar nicht existieren.

Ich habe also heute zweimal den Fernseher aufgedreht, etwas Lustiges und Leichtes, und schon war es ruhig im Kopf.

Ich merke übrigens erst seit gestern, wie schlecht es mir wirklich ging. Was so eine Stunde reden ändert…

Werbung

Eine Antwort zu “Und heute?”

  1. wunschwolke 24. November 2011 um 07:56 #

    wenn man mitten drin ist merkt man oft nicht, welches Ausmaß das ganze genommen hat.
    Viell. findest du noch mehr Wege, die Gedanken abzuschalten (wenn der Fernseher mal nicht zur Hand ist) *drück*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: