Verschnaufpause

22 Aug

Eigentlich müsste hier schon längst ein Monatsbericht stehen. Ich schaffe es nicht, denn wir sind im Ferienfieber.

So ganz spontan, während der Sohn hier auf mir gerade eindöst, dachte ich mir, bloggst du mal.
Eindaumig, vom Handy aus. Vielleicht komme ich dann ja mal wieder rein?

Heute in zwei Wochen beginnt für die Große die Schule. Und in drei Wochen geht es bei der Tagesmutter wieder los.
Wissen Sie, was das heißt?

Ruhe. Stille.

Und bis auf die Bring- und Holfahrten darf der Sohn dann mal endlich wieder nach seinem Rhythmus leben.
Denn, so gut es in den Ferien auch überraschenderweise klappt, fehlt mir etwas die Ruhe und Möglichkeit mehr auf ihn einzugehen.

Dann, so übrigens mein Plan, lernt er auch alleine in seinem Bett einzuschlafen und dort zu bleiben. Dann, so weiters der Plan, werde ich darum wieder Zeit für Projekte haben und darüber bloggen können.

Oder alles wird anders. Aber auch darüber würde ich im Fall schreiben.

Mein neues Ziel ist möglicherweise die Welt zu retten. Ich weiß nur noch nicht wie.

Werbung

2 Antworten zu “Verschnaufpause”

  1. dusi 22. August 2011 um 20:17 #

    hihi

  2. hoppelsche 26. August 2011 um 08:22 #

    Schön, mal wieder ein Lebenszeichen zu hören =)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: